Text message your customers

Immer mehr Firmen nutzen SMS oder Textnachrichten zur Kommunikation mit ihren Kunden. In unserer modernen Welt der E-Mails, sozialen Medien und Sofortnachrichtendienste haben wir die Erfahrung gemacht, dass SMS zu den wirkungsvollsten Möglichkeiten gehören, mit den Kunden zu kommunizieren und großartige Chancen bieten, Ihr Geschäft voranzubringen. In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, warum das so ist.

Aber zuerst möchte ich Ihnen ein paar Fragen stellen:

  • Wie viele ungeöffnete E-Mails haben Sie?
  • Und wie viele ungelesene SMS?

Den meisten Menschen geht es so wie mir. Mein E-Mail-Eingang ist übervoll mit ungelesenen Nachrichten und der ein oder anderen Junk-Mail, aber ich habe keine einzige ungeöffnete Textnachricht. Dazu kommt, dass wir normalerweise Textnachrichten sehr sorgfältig lesen, bevor wir sie löschen (Was ich für den größten Teil meiner E-Mails nicht behaupten kann!). Ich kann also bestätigen, dass SMS eine gute Möglichkeit sind, mit Ihren Kunden zu kommunizieren. Aber wie können wir sie nutzen?

Menschen sind normalerweise tagsüber beschäftigt, sie arbeiten, fahren die Kinder zu ihren Terminen, machen Besorgungen, kaufen ein usw. Aber wenn ihr Haustier eine Operation hinter sich hat, haben sie nur einen Gedanken: Wie geht es ihm? Nur das wollen sie wissen. Sie könnten Ihre Kunden anrufen und sie entsprechend informieren, aber das kann für beide Seiten zeitaufwändig sein, und die Kunden sind möglicherweise beschäftigt und können Ihren Anruf nicht entgegennehmen. Schicken Sie ihnen jedoch eine einfache SMS, können sie kurz auf ihr Mobiltelefon schauen und die Nachricht lesen. Zum Beispiel: „Rambo ist aufgewacht und es geht ihm sehr gut. Sie können ihn um 16.00 Uhr in der Praxis abholen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Praxisteam“. Durch diese eine Nachricht wissen die Kunden alles Wichtige, sie fühlen sich erleichtert und können mit ihren Tätigkeiten fortfahren.

Beim Formulieren Ihrer Nachrichten sollten Sie möglichst versuchen, die Menschen dazu zu motivieren, etwas zu tun – d. h. ihr Verhalten zu lenken. Zu diesem Zweck sollten Sie dafür sorgen, dass Sie mit Ihrer Nachricht ein klares Ziel verfolgen. Es folgen ein paar Beispiele:

Nachricht: Hallo Herr Kreun, Rambo ist aufgewacht und es geht ihm sehr gut. Sie können ihn um 16.00 Uhr abholen und erfahren dann alles Nötige von uns

  • Ziel 1: Den Kunden über den erfolgreichen Verlauf der OP informieren
  • Ziel 2: Dafür sorgen, dass das Tier um 16.00 Uhr abgeholt wird
  • Ziel 3: Sicherstellen, dass der Kunde nicht in der Praxis anruft, um Einzelheiten zu erfahren, denn Sie haben ihm mitgeteilt, dass er später informiert wird.
  • Erforderliche Kundenreaktion: Keine

Nachricht: Hallo Herr Kreun, der Impftermin für Rambo steht an. Klicken Sie HIER oder rufen Sie 0612345678 an, um einen Termin zu vereinbaren

  • Ziel 1: Den Kunden darüber informieren, dass sein Hund bald geimpft werden muss
  • Ziel 2: Dafür sorgen, dass der Kunde einen Termin vereinbart (wenn Sie eine Online-Terminvereinbarung auf Ihrer Website integriert haben, dann können Sie hier ganz einfach den Link anzeigen).
    • Kundenreaktion: Online oder telefonisch einen Termin vereinbaren

Nachricht: Hallo Herr Kreun, wir möchten den Termin am 07.06.2016 um 16.30 Uhr für Rambo bestätigen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Praxisteam (012 345 6789012 345 6789)

  • Ziel 1: Den Kunden an den Termin erinnern
  • Ziel 2: Dafür sorgen, dass der Kunde rechtzeitig in die Praxis kommt
  • Ziel 3: Sicherstellen, dass der Kunde nur anzurufen braucht, wenn der Termin verschoben werden muss.
  • Kundenreaktion: Den Termin pünktlich wahrnehmen. Bei Bedarf zurückrufen.

Nachricht: Hallo Herr Kreun, heute wurden ein paar Katzen aus Ihrer Nachbarschaft mit Anzeichen einer Vergiftung in die Praxis gebracht. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Katze ein paar Tage im Haus zu behalten.

  • Ziel 1: Bestimmte Tierhalter über ein mögliches Gesundheitsrisiko informieren.
  • Ziel 2: Empfehlungen und Ratschläge zum Schutz der Haustiere des Kunden bereitstellen.
  • Ziel 3: Durch Bereitstellung einer äußerst wertvollen Dienstleitung die Beziehung zu den Kunden verbessern.
  • Kundenreaktion: Die Katzen im Haus behalten

Sie sehen, dass die oben genannten Beispiele immer darauf abzielen, Informationen mit dem Kunden zu teilen. Manche Botschaften möchten den Kunden auch zu einer Handlung motivieren, beispielsweise zur Vereinbarung eines Termins oder zu einem Anruf in der Praxis. Wenn der Kunde tätig werden soll, so sorgen Sie dafür, dass Sie es ihm möglichst leicht machen. Soll er Sie anrufen, dann geben Sie ihm eine Telefonnummer. Möchten Sie ihn über etwas informieren, dann schicken Sie ihm einen Link. Soll er einen Termin vereinbaren, dann sorgen Sie dafür, dass er das jederzeit tun kann, auch außerhalb der Praxisöffnungszeiten.

Preisgestaltung:

Animana berechnet eine Gebühr (aktuell 0,09€ pro SMS) für den Versand von Textnachrichten. Beachten Sie jedoch den Wert für Ihre Praxis und denken Sie daran, wie viel ein nicht wahrgenommener Termin Ihre Praxis in Form von entgangenem Gewinn und Zeitverschwendung kostet. Wenn Textnachrichten nur einen verpassten Termin verhindern, ist diese Gebühr schon eine rentable Investition.